Der PaketPLUS-Blog

Hier informiert Sie das PaketPLUS-Team über Neuigkeiten aus dem Netzwerk für Paketbeilagen. Zudem erfahren Sie hier Wissenswertes rund um das Thema Paketbeilagen sowie aktuelle Informationen aus dem E-Commerce und zu eBay und Amazon.

Artikel-Schlagworte: „werbebeilagen“

3 Millionen Sendungen pro Monat – PaketPLUS als führendes Versandnetzwerk etabliert
(Pressemitteilung)

Donnerstag, 4. November 2010

• Mehr als 30 Millionen Paketbeilagen durch Werbepartner gebucht

• Vergütung für Versandpartner über 1 Million Euro

• Portfolio für Werbepartner weiter ausgebaut

PaketPLUS ist in weniger als zwei Jahren zu einem der größten Distributoren von Paketbeilagen in Deutschland herangewachsen. Immer mehr Werbekunden nutzen bereits die Möglichkeit, monatlich bis zu 3 Millionen deutsche Online-Käufer mit einer Paketbeilage direkt zu erreichen. Über die gezielte Auswahl der vielfältigen Versandpartner ist zudem die Aussteuerung auf eine bestimmte Zielgruppe möglich – durch das einzigartige PaketPLUS Online-System ist der Aufwand für die Versender dabei minimal.

„Mehr als 30 Millionen Beilagen wurden von Werbekunden bisher gebucht – allein im Weihnachtsgeschäft werden über acht Millionen von unseren Versandpartnern versendet“, sagt Dr. Alexander Schwinn, Gründer und Geschäftsführer von PaketPLUS. „Als Dienstleister übernehmen wir die vollständige Koordination, vom Druck der Beilage bis hin zur Auszahlung der Vergütung an die 1.600 Versandpartner. Der Aufwand für den Werbetreibenden ist somit sehr gering. Die Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe dafür umso größer.” Bislang konnte PaketPLUS bereits über eine Million Euro Vergütung an teilnehmende Versandpartner auszahlen, nach dem Weihnachtsgeschäft 2010 werden es bereits 1,5 Millionen Euro sein.

Durch die erfolgreiche Partnerschaft mit der Bertelsmann-Tochter AZ Direct, einem der führenden Vermarkter in Deutschland, konnte PaketPLUS zudem viele neue Werbepartner für sich gewinnen und von der Qualität des Netzwerks überzeugen. „Mit PaketPLUS arbeiten wir seit dem Start sehr eng zusammen und freuen uns sehr über den Erfolg des Startups“, so Freya Blesinger, Senior Marketing Specialist von Vistaprint. „Der neuartige Ansatz, die Beilagen über viele kleinere Händler zu verteilen, funktioniert für uns sehr gut und ist in kurzer Zeit zu einem wichtigen Bestandteil in unserem Beilagen-Mix geworden. In nur einem Jahr konnten wir das monatliche Volumen von mehreren tausend auf aktuell über eine Million Beilagen ausbauen.“

Neue Wege im Bereich Direktmarketing

PaketPLUS bietet Werbetreibenden Direktmarketingkampagnen über Paketbeilagen – von einfachen Flyern über Kataloge bis hin zur Produktprobe ist alles möglich. Durch die Entwicklung der „Bewertungsbeilagen“ und eines neuartigen „Couponheftkonzepts“ hat das Startup sein Portfolio für Versandpartner und Werbetreibende in diesem Jahr erweitert. Die „Bewertungsbeilagen“ eröffnen sowohl Werbenden als auch Online-Händlern neue Wege im Bereich des Dialogmarketings: Über attraktive Angebote von einem prominenten Werbepartner auf der Rückseite der Beilage werden Kunden von Amazon- und eBay-Händlern motiviert, eine gute Bewertung für den Einkauf abzugeben. PosterXXL und snapfish beispielsweise stellen für die Bewertungsbeilagen exklusive Angebote bereit: So können die PaketPLUS-Versandpartner ihre Käufer motivieren, eine Bewertung abzugeben, gleichzeitig erreichen die Werbenden eine enorme Reichweite und eine sehr attraktive Zielgruppe – aktive Online-Käufer.

Paketbeilagen steigern den Umsatz der Versender

Ein Großteil der teilnehmenden Versandpartner bei PaketPLUS sind gewerbliche Verkäufer bei eBay, die je nach Größe ein Versandvolumen zwischen 500 und 100.000 Sendungen pro Monat abwickeln. Hinzu kommen Verkäufer auf Amazon Marketplace sowie viele kleine, mittlere und große Online-Shops. „Als PowerSeller bei eBay und Online-Händler haben wir dank PaketPLUS einen unkomplizierten Weg gefunden, durch Paketbeilagen Geld zu verdienen – bisher über 50.000 Euro allein über den Versand der PaketPLUS-Beilagen“, sagt Oliver Kluge, einer der größten PowerSeller in Europa. „Diese zusätzlichen Einnahmen ermöglichen es uns, neue Arbeitsplätze zu schaffen und unsere Versandkosten zu senken. Zudem erhöhen wir durch die attraktiven Werbebeilagen die Zufriedenheit unserer Kunden.“

PaketPLUS beim BVOH Treffen in Kassel am 23.10.2010

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Unter dem Motto “Die Lage ist gut” findet am 23.10.2010 das Treffen des Bundesverbandes Onlinehandel e.V. (BVOH) in Kassel statt.

Auch wir sind mit einem eigenen Stand vor Ort und würden uns sehr freuen, Sie dort persönlich zu begrüßen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

posterXXL & PaketPLUS: Eine erfolgreiche Partnerschaft

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Die von PaketPLUS entwickelten Bewertungsbeilagen für eBay und Amazon sollen Verkäufern dabei helfen ihr Bewertungsprofil nachhaltig zu verbessern.

Neben dem Bewertungshinweis enthalten diese Beilagen attraktive Kundengeschenke, welche die PaketPLUS-Partner Ihren Kunden als „Dankeschön“ für den Kauf und die positive Bewertung mit der bestellten Ware mitsenden können.

Bereits sehr früh konnte mit posterXXL ein namhafter Partner für dieses Kundengeschenk gewonnen werden. Das attraktive Angebot, ein individuelles Gratis-Poster, wird von den Käufern sehr gut angenommen und als Mehrwert und Geschenk des jeweiligen Versenders verstanden.

„Beilagen spielen eine wichtige Rolle für unsere Neukundengewinnung und mit PaketPLUS haben wir einen Partner gefunden, der uns eine enorme Reichweite an eine sehr attraktive Zielgruppe ermöglicht: aktive Online-Käufer“ sagt Martin Bauer, Marketing Manager bei posterXXL. „Für die Bewertungsbeilagen von PaketPLUS stellen wir mit dem Gratis-Poster ein exklusives Geschenk bereit, welches von den Kunden auch als solches wahrgenommen wird. So können die PaketPLUS-Partner ihren Käufern ein kleines Dankeschön senden, gleichzeitig erhalten wir die Möglichkeit, aktive Online-Käufer von unseren hochwertigen Druckprodukten zu überzeugen. PaketPLUS ist für uns in kurzer Zeit ein wichtiger Partner geworden und wir freuen uns sehr über den Erfolg des Start-ups“.

posterxxl

Anzahl der eBay-Händler mit Millionenumsätzen steigt um 39% auf 480 Verkäufer

Mittwoch, 22. September 2010

Laut einer Pressemitteilung von eBay handeln auf der deutschen eBay-Plattform aktuell ca. 160.000 gewerbliche Händler.

Die Zahl der Händler, die mit Ihrem eBay-Geschäft die Millionen-Umsatzgrenze erreichen, beziffert eBay auf 480 Verkäufer.

Somit steigt die Zahl der eBay-Millionäre im Vergleich zum Vorjahr um fast 40% – laut eBay spiegelt dieses Wachstum die Entwicklung der kleinen und mittelständischen Unternehmen im deutschen Online-Handel wider.

Zudem nennt eBay einige interessante Erfolgsgeschichten erfolgreicher eBay-Partner und wir freuen uns sehr, dass hierzu auch PaketPLUS-Partner zählen!

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

ebay-logo

PaketPLUS: Messetermine im September – Afterbuy BBQ, DMEXCO, Mail Order World

Mittwoch, 25. August 2010

Im September stehen gleich drei große Messetermine an und wir würden uns freuen Sie dort persönlich zu treffen!

Afterbuy BBQ (Krefeld) am 11. September

Mit 40 Ausstellern und über 800 Besuchern ist das Afterbuy BBQ  das eCommerce-Event in NRW!
Im Fokus stehen aktuelle Trends, Produktneuheiten sowie Strategien im eCommerce. Auch wir sind dieses Jahr wieder mit dabei und würden uns sehr freuen, Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen!
Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

bbq_468x60

DMEXCO (Köln) am 15. & 16. September

Die dmexco ist eine der wichtigsten deutschen Veranstaltungen für Werbetreibende und Agenturen in der Online-Branche.
Der Besuch der dmexco ist für Fachbesucher kostenlos.
Auf der DMEXCO können Sie uns am Stand von arvato online services treffen.
Alle weiteren Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

logo_dmexco_rgb_186pxbreit

Mail Order World (Wiesbaden) am 29./30. September

Die Mail Order World hat sich zur größten Fachmesse für das gesamte Spektrum des europäischen Versandhandels entwickelt und zeichnet sich durch ein breit gefächertes Ausstellerportfolio aus.
Hier werden wir am Stand von AZ Direct zu treffen sein.
Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

dvhk-banner_270x60

Wenn Sie einen Termin mit uns vereinbaren möchten, senden Sie uns bitte eine kurze Anfrage an info[a]paketplus[punkt]de und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden!

Gratis für Händler: Das Basiswissen e-Commerce-Recht von Trusted Shops

Dienstag, 24. August 2010

Bei der Fülle von Informationspflichten und Gestaltungsvorschriften können Online-Händler leicht den Überblick verlieren.

Die Folgen reichen von Abmahnungen bis hin zu einem unendlichen Widerrufsrecht des Kunden. Trusted Shops führt Shopbetreiber sicher durch den Paragraphen-Dschungel und hat elf ausgewählte Praxishilfen, Whitepaper und Checklisten für Online-Händler zusammengestellt.

Sie können noch bis zum 31. August 2010 das Basiswissen e-Commerce-Recht kostenlos anfordern.
Somit schaffen sie die Grundlagen für die rechtssichere Gestaltung Ihres Online-Shops.

Das “Basiswissen e-Commerce-Recht” können Sie hier anfordern.

201006_Banner

Neu: Wareneinkauf über Supreme Sale

Mittwoch, 18. August 2010

Supreme Sale ist ein exklusiver Marken-Großhandel und bietet Händlern die Möglichkeit aktuelle Marken- und Designerware mit Nachlässen von bis zu 90 Prozent einzukaufen.

logo-s

Mit exklusiver und aktueller Markenware sowie großen Preisvorteilen bietet Supreme somit einen neuen und interessanten Einkaufkanal und eine optimale Unterstützung bei der Neubeschaffung von hochwertiger Verkaufsware.

Supreme ist ein exklusiver Markengroßhändler und setzt auf Diskretion – aus diesem Grund ist vor der Zulassung eine ausführliche Bewerbung für Supreme Sale notwendig.

Sie können sich ab sofort bewerben und von internationalen Top-Brands, exklusive Produkte und großen Einkaufsvorteilen profitieren.

Die Anmeldung und weitere Infos finden Sie unter http://www.supremesale.de

So sieht Supreme Sale aus:

supreme-sale-ubersicht1

Paketbeilagen als Marketinginstrument

Montag, 26. Juli 2010

Viele Unternehmen haben das Medium Paketbeilage als Marketinginstrument für sich entdeckt. Doch wann und warum funktionieren Paketbeilagenkampagnen gut?

Betrachtet man andere Instrumente des Direktmarketing (z.B. Direct-Mailing oder Fernsehwerbung), zeichnet sich das Instrument Paketbeilage durch folgende Vorteile aus:

  • Hoher Aufmerksamkeitswert beim Empfänger: Der Empfänger bzw. der Käufer einer Ware erwartet die Sendung.
  • Kundenansprache in einem positiven Moment: Für einen Käufer ist das Öffnen eines Pakets ein positiver Moment.
  • 100% Erreichbarkeit: Die Empfängeradresse ist aktiv vom Besteller angegeben worden und ist somit aktuell. Gerade bei Direktmailings an teilweise ältere Adressen ist der Rücklauf aufgrund von Fehladressierungen nicht zu vernachlässigen.
  • Hohe Nutzungswahrscheinlichkeit: die Paketbeilage kommt im häuslichen Umfeld an und erreicht so gegebenenfalls auch noch Familienmitglieder. Zudem ist der Aufmerksamkeitswert bei Beilagen sehr hoch. Bei einer Postwurfsendung erreicht eine Werbebeilage oft gar nicht erst die Wohnung, sondern wird vom Empfänger bereits vor Eintritt in die Wohnung entsorgt.
  • Einfache Erfolgsmessung: Über einen Gutschein-Code oder eine dedizierte URL auf einer Paketbeilage kann der Erfolg einer Kampagne sehr einfach und genau gemessen werden.
  • Starker Branding-Effekt: Dadurch, dass die Paketbeilage physisch im häuslichen Umfeld des Käufers ist, werden mehrfache Sichtkontakte generiert, wodurch eine starke Markenwahrnehmung entsteht.
  • Geringe Kosten: Im Vergleich zu direkt adressierten Werbesendungen fallen keine Portokosten an. Zudem müssen keine Adressen käuflich erworben werden, sofern diese nicht vorhanden sind.

Das PaketPLUS-Netzwerk bietet eine sehr große Reichweite für Paket-/ Werbebeilagen. Aktuell können über das PaketPLUS-Netzwerk über 3 Millionen Online-Käufer pro Monat angesprochen werden. Diese Reichweite ist zwar auch über klassische Online-Werbung (Display Advertising) oder traditionelle Instrumente wie Fernsehwerbung erreichbar, jedoch sind die Streuverluste in der Regel sehr groß.

PaketPLUS hat hierzu Messungen vorgenommen, die bei einer rein performanceorientierten Betrachtung einer Kampagne (Akquisitionskosten) gezeigt haben, dass das Medium Paketbeilage wesentlich effizienter ist, als Display-Advertising oder Affiliate-Marketing. Bei dem Test wurden Banner für ein Produktangebot entwickelt und im Internet geschaltet. Parallel dazu wurde eine Paketbeilage mit dem identischen Produktangebot und Design entwickelt und über das PaketPLUS-Netzwerk versendet.

Das Ergebnis: zwar sind umgerechnet auf den TKP die Kosten bei Paketbeilagen im Vergleich zu Online-Platzierungen um den Faktor 120 höher, jedoch war die Conversion-Rate bei der Kampagne mit Paketbeilagen um den Faktor 180 besser.  Die Akquisitionskosten waren somit bei der Paketbeilagenkampagne um rund 30% geringer!

Die Kalkulation ging dabei von einem Online-TKP von 0,50 Euro aus und einem Beilagen-TKP von 60 Euro (für einen geteilten Flyer, inkl. Druckkosten).

Eine rein performanceorientierte Betrachtung zeigt, dass Kampagnen mit Paketbeilagen vergleichbare oder bessere Ergebnisse erzielen. Hinzu kommt bei der Paketbeilage der nicht zu vernachlässigende Branding-Effekt.

Kampagnen mit Paketbeilagen eignen sich also sowohl zur Durchführung von Brandingkampagnen, aber auch für alle, die im Performancemarketing zu Hause sind und nach neuen effizienten Werbeformen suchen.

Was ist eigentlich das Besondere an PaketPLUS? Beilagenvermittler im Vergleich

Donnerstag, 22. Juli 2010

Neben PaketPLUS gibt es zahlreiche weitere Anbieter, die Paketbeilagen vermitteln. Vor allem große Versandhändler nutzen ihre Sendungskapazitäten seit Jahren um durch Beilage von Flyern oder Katalogen Zusatzeinnahmen zu generieren oder dadurch die Versandkosten zu subventionieren.

Die Vermarktung der Beilagenkapazitäten dieser großen Versender übernimmt dabei der Versender selbst (z.B. Amazon) oder eine Direktmarketing-Agentur, wie AZ Direct oder Schober, die seit Jahren große Versender wie OTTO, Baur Versand, Tchibo, C&A, usw. erfolgreich vermarkten.

Zahlreiche kleinere Agenturen haben sich auf mittelgroße Versender spezialisiert. Sowohl die kleineren als auch die größeren Agenturen vermitteln in der Regel die Kapazitäten 1:1, d.h. ein Werbetreibender bucht die Beilagenkapazitäten eines konkreten Versenders und liefert die Beilagen direkt an diesen Versender. Dieser Aufwand ist natürlich nur dann gerechtfertigt, wenn der Versender über ein entsprechendes Versandaufkommen verfügt, da sonst Kommunikations- und Koordinationsaufwand zu hoch sind.

Typischerweise fordern Agenturen eine exklusive Zusammenarbeit und Versender müssen sich somit auf den Vermittlungserfolg der Agentur verlassen. Der Vorteil für den Versender ist dabei, dass er durch die 1:1 Vermarktung höher Preise erzielen kann, jedoch ist die Auslastung (je nach Sortiment) oft gering und willkürlich. Die Versender können also keine kontinuierlichen Einnahmen einplanen.

PaketPLUS fokussiert sich auf die Vermarktung von Beilagenkapazitäten kleinerer und mittelgroßer Versender, die bisher nicht mit Agenturen zusammengearbeitet haben, da sie in der Regel für die klassischen Agenturen nicht attraktiv genug sind. PaketPLUS bietet Werbekunden das gebündelte Versandvolumen zu günstigen Konditionen an und übernimmt dabei auch die physische Verteilung der Werbebeilagen an die an einer Kampagne teilnehmenden Versender.

Werbekunden können so eine große Reichweite buchen, die noch dazu auf ihre Zielgruppe zugeschnitten ist. Die Zielgruppeneingrenzung erfolgt durch Selektion geeigneter Versandpartner innerhalb des PaketPLUS-Versandnetzwerkes. Versender profitieren durch die Vergütung, die PaketPLUS auszahlt und durch die hohe Auslastung, die PaketPLUS sogar in einigen Kategorien garantiert.

PaketPLUS hat sich zum Ziel gesetzt, gerade kleinere und mittelgroße E-Commerce Versender zu unterstützen, sei es bei der Vermarktung von Beilagenpotenzialen, durch E-Mail-Marketing zur Neukundengewinnung oder durch die Verschaffung von Einkaufsvorteilen.

Die Kombibeilage von PaketPLUS

Freitag, 22. Januar 2010

Werbepartnern bieten wir nun die Möglichkeit der Kombibeilage.

Hierbei teilen sich zwei Partner die Vorder- und Rückseite einer Beilage.

Der Vorteil liegt auf der Hand – eine hohe Reichweite bei niedrigen Kosten!

Zudem ist der Aufwand für Sie wesentlich geringer – Sie müssen uns lediglich eine Druckvorlage zukommen lassen, wir übernehmen den Druck und die Verteilung.

Bei Interesse an der Partnerbeilage kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular, natürlich stehen wir Ihnen auch immer gerne telefonisch zur Verfügung!