Der PaketPLUS-Blog

Hier informiert Sie das PaketPLUS-Team über Neuigkeiten aus dem Netzwerk für Paketbeilagen. Zudem erfahren Sie hier Wissenswertes rund um das Thema Paketbeilagen sowie aktuelle Informationen aus dem E-Commerce und zu eBay und Amazon.

PaketPLUS feiert 100.000.000 Paketbeilagen in 2014 (Pressemitteilung)

Berlin, 27. November 2014PaketPLUS, das europaweite Versandnetzwerk für Paketbeilagen, an dem BurdaDirect eine Mehrheitsbeteiligung hält, erzielt einen neuen Spitzenwert: Das Unternehmen zählt in diesem Jahr bereits mehr als 100 Millionen versendete Paketbeilagen. In den zurückliegenden Monaten wurde damit rechnerisch jeder deutsche Haushalt im Schnitt mehr als zweimal erreicht. Seit der Gründung Anfang 2009 wurden insgesamt über 350 Millionen Paketbeilagen versendet und mehr als 15 Millionen Euro an Versandpartner in Deutschland, Frankreich und Großbritannien ausgezahlt.

Geschäftsführer Bastian Mell erwartet für die nächsten Jahre weiteres Wachstum: „Die Zahl der Bestellungen im Onlinehandel steigt kontinuierlich und damit auch das Paketvolumen der Händler. Dadurch profitiert auch das nachgelagerte Geschäft mit Paketbeilagen von der anhaltenden Freude der Deutschen, online zu kaufen.“ Mell sieht darüber hinaus einen klaren Vorteil gegenüber digitaler Werbung: „Anzeigen im Netz sind sehr flüchtig, oft werden sie gar nicht wahrgenommen oder gleich weggeklickt. Cross-Medialität macht den Unterschied: Mit Paketbeilagen in Warensendungen, die online bestellt wurden, erreicht Werbung einen aktiven Online-Käufer auch offline. Diese Angebote, welche per Paketbeilage beworben werden, werden anschließend wieder online bestellt.“

PaketPLUS bündelt die Beilagen-Kapazitäten kleiner, mittlerer und großer Online-Shops sowie von gewerblichen Verkäufern auf Online-Marktplätzen wie eBay oder Amazon. Werbetreibende können ihre Kampagnen über PaketPLUS zielgruppenspezifisch und mit relevanter Reichweite aussteuern und erreichen damit vor allem aktive Online-Käufer. Diese profitieren wiederum von Gutscheinaktionen der Werbetreibenden. Online-Händler können mit Paketbeilagen ihre Logistikkosten subventionieren – sie erhalten für jede ausgehende Paketbeilage eine Vergütung.

Das Versandnetzwerk PaketPLUS wurde 2009 von den beiden eBay-Managern Dr. Alexander Schwinn und Bastian Mell gegründet. Wenige Monate nach Gründung zählte das Unternehmen bereits 100 Versandpartner. Seither hat das Unternehmen sein Netz an Partnern stetig ausgebaut. PaketPLUS verfügt heute über mehr als 6.000 Versandpartner. Mit Deutschland, Großbritannien und Frankreich ist das Werbenetzwerk zudem in den wichtigsten und größten europäischen E-Commerce-Märkten vertreten. Doch neben Paketbeilagen sehen die Gründer viele weitere Möglichkeiten für PaketPLUS, so erklärt Bastian Mell: „In seiner Grundfunktion ist das PaketPLUS-Netzwerk ein Aggregator im E-Commerce. Diese Funktion kann natürlich neben Paketbeilagen auch für andere Services für Online-Händler genutzt werden. Bereits für Anfang 2015 planen wir die Erweiterung unseres Netzwerks um weitere Angebote.“

Über PaketPLUS:  
PaketPLUS ist das Versandnetzwerk für Paketbeilagen und bietet Unternehmen, Agenturen sowie Herstellern die Möglichkeit, deutschlandweit direkte und zielgenaue Werbeaktionen durchzuführen. Die Beilagen werden über die Warensendungen von professionellen Versandhändlern bei eBay und anderen Marktplätzen, Preisvergleichsportalen und Online-Shops versendet. Je nach Produktkategorie kann ausgewählt werden, welche Zielgruppe die Paketbeilage erhalten soll. Unter dem Namen PackVERTISE ist das Versandnetzwerk seit September 2010 auch in Großbritannien verfügbar. Seit November 2011 ist das Versandnetzwerk mit PaquetPLUS auch in Frankreich vertreten. PaketPLUS ist eine Beteiligung der BurdaDirect, einem Tochterunternehmen des Medienkonzerns Hubert Burda Media.

Schlagworte: , , , , , , , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.