Der PaketPLUS-Blog

Hier informiert Sie das PaketPLUS-Team über Neuigkeiten aus dem Netzwerk für Paketbeilagen. Zudem erfahren Sie hier Wissenswertes rund um das Thema Paketbeilagen sowie aktuelle Informationen aus dem E-Commerce und zu eBay und Amazon.

Pressemitteilung PaketPLUS vom 6. Mai 2009

Berlin, 6. Mai 2009 – PaketPLUS (www.paketplus.de) ist das neue Versandnetzwerk für Paketbeilagen und führt Online-Händler und Werbetreibende gewinnbringend zusammen. Unternehmen und Agenturen können über das PaketPLUS-Netzwerk ihre Werbebotschaften direkt und zielgenau an die kaufstarke Zielgruppe der deutschen eBay-Käufer und Online-Shopper verschicken. Das Berliner Start-Up-Unternehmen wurde Anfang 2009 von den beiden eBay-Managern Dr. Alexander Schwinn und Bastian Mell gegründet. Nur drei Monate danach sind bereits mehr als 100 Versandpartner an das Netzwerk in Deutschland angeschlossen, monatlich werden Werbebeilagen in über 500.000 Paketen versendet. Zu den geprüften Mitgliedern von PaketPLUS gehören eBay-PowerSeller als auch Händler, die ihre Waren über Amazon Marketplace, Preisvergleichsportale oder eigene Online-Shops vertreiben. Das Versandnetzwerk deckt damit alle relevanten E-Commerce-Kanäle ab und ermöglicht, sowohl die breite Masse der Online-Shopper als auch Spezialsegmente anzusprechen. Die Verteilung der Werbebeilagen über PaketPLUS erfolgt in vier einfachen Schritten: Der Werbepartner produziert und liefert die Werbebeilagen zunächst an PaketPLUS und definiert seine relevante Zielgruppe. PaketPLUS verwaltet und prüft das Versandnetzwerk und liefert die Werbebeilagen in den passenden Mengen an die Versandpartner. Der Online-Händler legt die Paketbeilagen seinen ausgehenden Sendungen bei und erhält dafür eine Vergütung. Am Ende verknüpft der Käufer ein positives Einkaufserlebnis mit den wertigen Paketbeilagen und nutzt die jeweiligen Gutscheine oder Produktproben.

PaketPLUS eröffnet Werbetreibenden eine ganz neue Form des Direktmarketing: Die attraktive und kaufkräftige Zielgruppe der aktiven deutschen eBay-Shopper und Online-Käufer kann zielgenau nach deren Kaufpräferenz erreicht werden. „Erste Kampagnen zeigen eine deutlich bessere Rücklaufquote als der klassische Beilagenversand über große Versandhändler. Streuverluste können durch eine zielgruppenspezifische Selektion minimiert werden. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, in denen Unternehmen mit gekürzten Marketingbudgets haushalten müssen, ist es unerlässlich, die Performance von Kampagnen zu optimieren”, betont Dr. Alexander Schwinn, Gründer von PaketPLUS und zuvor verantwortlich für die Produktentwicklung im Bereich Advertising und Internetmarketing bei eBay in Deutschland. Die Auswahl der Zielgruppen erfolgt anhand von Konsumgüterkategorien, die sich an den gängigen Meta- und Produktkategorien von Online-Shopping-Plattformen orientieren. Die Vorteile dieser Form des Dialogmarketing sind vor allem die niedrigen Gesamtkosten und die Möglichkeit, die deutschen Online-Käufer direkt im Kaufprozess anzusprechen. Besonders wertige Beilagen wie zum Beispiel Gutscheine, Coupons oder Produktproben werden im häuslichen Umfeld besser wahrgenommen und auch mit einer größeren Wahrscheinlichkeit genutzt. Zudem werden die Empfänger zu 100 Prozent erreicht, da die Sendung aktiv bestellt wurde und alle Adressdaten damit gültig sind. Die teilnehmenden Online-Händler werden von PaketPLUS vor der Aufnahme in das Versandnetzwerk und während der Durchführung der Kampagnen nachhaltig überprüft. Sie profitieren von dem Versand der Paketbeilagen in zweierlei Hinsicht: Ihre Kunden erhalten durch Vorteilsangebote (Coupons, Produktproben) einen entsprechenden Mehrwert neben der eigentlichen Sendung. Gleichzeitig haben sie durch die kostenlose Teilnahme am Versandnetzwerk die Möglichkeit, zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.